Deutsch als Zweitsprache (DaZ) im Kindergarten

Sprache - Das Tor zur Welt 

Die Mehrsprachigkeit steht an der TES im Mittelpunkt. Neben Mandarin oder Deutsch sprechen viele der Kinder Englisch oder noch eine oder mehrere andere Sprachen in ihren Familien. Bi- oder multilingual aufwachsende Kinder sollen sich gleichermaßen wie deutschsprachige Kinder wohlfühlen. Die Wertschätzung der Muttersprache ist uns ebenso wie das Erlernen einer neuen Sprache ein großes Anliegen.

An der Deutschen Schule Taipei wird ein durchgängiges Sprachbildungskonzept entwickelt, das eine gezielte Sprachförderung ab dem Kindergarten sicherstellt. 

Wie findet bei uns Sprachförderung statt?

Neben der alltagsintegrierten Sprachförderung in den einzelnen Gruppen, findet drei Mal in der Woche die additive Sprachförderung à 20 Minuten statt. Die Kinder werden in Kleingruppen von ca 4 - 6 Schülern gefördert. Die additive Sprachförderung findet in einem eigenen Raum mit Kon-Lab, Kikus-Fördermaterial, Vorkurs zur DaZ-Box, Sprachspielen und unter der Verwendung von  Verbrauchs- und Diagnosematerial statt.

Die sprachlichen Fortschritte der Kinder werden in  regelmäßigen Besprechungen des DaZ-Teams, das sich derzeit aus drei Lehrpersonen zusammensetzt,  erhoben und festgehalten. In bestimmten Abständen wird die Sprachentwicklung überprüft. Die Ergebnisse werden dokumentiert und als Basis für eine Gruppeneinteilung verwendet. 

Die Eltern werden von den DaZ Lehrkräften in regelmäßigen Abständen über die Lerninhalte und Schwerpunkte der DaZ-Arbeit informiert. Ebenso findet am Beginn des Schuljahres ein Informationselternabend statt. Die Eltern erhalten ein Blatt mit Informationen, wie sie ihr Kind gezielt fördern können.